Trendige Möbel

Wenn man bei der Verarbeitung von möglichen Splittern im Finger absieht, sind beim Palettenmöbelbau keine Risiken gegeben. Zugegeben, es war lange Zeit nicht bekannt, wie bei den Paletten die Holzbehandlung erfolgt. Im Normalfall geht man davon aus, dass es zu keiner Behandlung kommt, vor allem bei Einwegpaletten. Man sieht es beim Holz, während die alten Paletten vergammeln oder verbrennen, dass nichts drin ist, ausgenommen das Naturmaterial. Allerdings ist es wichtig, an bestimmte Vorfälle trotz allem nicht völlig sorgenfrei heranzugehen. Auf einige Vorsichtsmaßnahmen sollte schon geachtet werden. Paletten aus dem nichteuropäischen Ausland
Für deutsche und europäische Produkte gilt das nicht, was in Amerika erfolgt: Dort warnt man vor Pestiziden und Fungiziden, welche beim Behandeln der Holzpaletten zum Einsatz kommen. So wird auch eine Warnung vor e.coli und weiteren Bakterien ausgesprochen. Bei Einweg- und Europaletten hierzulande braucht man sich diesbezüglich weniger Gedanken machen. Jedoch ist es wichtig, bei seltenen Palettenformaten vorsichtig zu sein. Selbst nicht behandelte Paletten werden manchmal verschmutzt. Den genannten E.Coli-Vorfall hat man schon bei den Paletten im Lebensmitteltransport beobachtet. Man nimmt an, dass je nach Einsatzbereich eine Mehrwegpalette Verschiedenes abkriegt. Das ist möglicherweise Farbe, Öl, Schimmel, Lösungsmittel, Staub und was noch so aus Versehen in unterschiedlichen Industriezweigen über eine Palette gegossen werden kann. Am besten, man bevorzugt Einwegpaletten, welche normalerweise lediglich einmal eingesetzt wurden oder werden. Da empfiehlt es sich, möglich zu schauen, dass man Saubere erhält. Das Naturmaterial Holz wächst nach. Zudem sollten Mehrwegpaletten sowieso eine hervorragende Ökobilanz aufweisen. Das Weiterverarbeiten einer noch guten Palette beruhigt das Ökoherz eher nicht. Einwegpaletten schon eher, da diese sogar geschreddert wird. Wenn jedoch der Entsorgende sich nicht dumm anstellt, werden diese Paletten ebenso keineswegs verbrannt, es erfolgt deren Weiterverarbeitung als OSB beziehungsweise Pressspannplatte. Hier schlägt man am ehesten den Weg zum Upcycling sein, wenn man aus Paletten Möbel fertigen will, die es beim Palettenankauf gibt. Jedoch sorgt diese andere Art der Weiterverwertung kaum für eine große, ökologische Wirkung.

Sommerzeit ist Eiszeit

Das Eis im Sommer ist ein Bild das wir von Kindheit an kennen. Auch unsere Eltern und Großeltern genossen schon die süße Abkühlung im heißen Sommer. Damals kam das erste Eis, als mit Honig gesüßter Bergschnee, aus dem alten antiken China zu uns. Doch da hat sich mit der Zeit einiges geändert, heutzutage gibt es nicht nur süßes Speiseeis, sondern viele kuriose Sorten, wie Balsamico- oder Spinateis.

Im Sommer gehören Eisdielen zu den beliebtesten Treffpunkten der Deutschen. Egal ob Alt oder Jung. Die meisten Deutschen verbinden mit einem lecken Eis die italienische Dolce Vita. Italien und Eis gehört einfach zusammen. Entstanden ist dieses Bild bei uns, weil ab 1920 hauptsächlich Italiener in Deutschland die ersten kleinen Eisdielen eröffneten.

Alternativ gibt es aber Slush Eis, Wassereis, etc.

Ab 1850 kamen die ersten Italiener als Wirtschaftsflüchtlinge in unser Land, als sie in ihrer Heimat durch die industrielle Revolution, ihren Lebensunterhalt mit ihrem Handwerk nicht mehr verdienen konnten. In Deutschland und Österreich schafften sie es durch den Verkauf von Esskastanien und Eis wieder Fuß zu fassen.

Die Italiener wurden ab 1950 immer erfolgreicher mit dem Verkauf von Eis. Man erzählt sich, dass sie vor ihre Läden Dielen befestigten, um diese als Tresen zu nutzen. Daher soll der Name „Eisdiele“ stammen.

Wo stammt das Eis her?

Die Italiener sind also nicht die großen Erfinder des Speiseeises, aber sie haben es geschafft dieses bei uns so beliebt zu machen. Wer genau das Speiseeis erfunden hat, kann man nicht mehr sagen, da es sich in den letzten 5.000 Jahren nach und nach entwickelte.

Als Ursprung nimmt man an, dass das erste Eis aus dem antiken China und Griechenland stammt. Denn da wurde bereits 3.000 Jahr vor Christi Geburt Schnee mit süßen Zutaten wie z.B. Honig vermischt.

Eis nur für Reiche

Früher gab es noch keine Möglichkeit Eis kühl zu lagern. Es musste aufwändig Schnee aus den Bergen beschafft werden. Diese Beschaffung war teuer und daher war Eis nur etwas für Reiche. Berühmtheiten aus der Geschichte die ebenfalls Eisliebhaber waren, waren unter anderem der berühmte Hippokrates, welcher sogar dem Eis eine heilende Wirkung nachsagte. Auch der makedonische König, Alexander der Große, war ein Eisliebhaber. Das begehrte Eis wurde damals in Erdgruben gelagert und dann wurde es verfeinert mit Zimt, Honig und Rosenwasser.

Bessere Lagerung bringt Durchbruch

Ab 1530 wurden die kühlenden Eigenschaften der Salpetersalze entdeckt und von da an konnte Eis besser gekühlt werden. Die Leute konnten ab da an das erste Mal Sorbet selber herstellen. Man war schon damals sehr fantasievoll was die Sorten anging, es wurde mit Blumen wie z.B. Veilchen und Jasmin fruchtige Aromen zugefügt.

Carl von Linde schaffte es ab 1881 die erste Kältemaschine so in Betrieb zu nehmen, dass Eis immer besser hergestellt und gelagert werden konnte. Diese Kältemaschinen arbeiteten auch wie die jetzigen Kühlschränke mit Wärmetauscher-Prinzip.

post

Erholung finden- im Land der Kontraste

Die Namib-Wüste, liegt an der Grenze zur Simbabwe in der Nähe der Viktoria-Fälle und ist eines der Weltwunder. Auf einer der Namibia Individualreisen wird eine Tour zu den scharf begrenzten und hohen Dünen der Wüste angeboten. Auch das Dead-vlei wird besucht. Dies ist eine Art Tonpfanne, die von den hohen Dünen umschlossen wird. Viele abgestorbene Akazienbäume ragen wie ein Mahnmal gen Himmel. Man nennt sie die abgelegendsten Teile der Wüste – Deadvlei und Sossusvlei. Die Namib ist die älteste Wüste der Welt und hat noch viele Geheimnisse mehr zu bieten. Die Dünen leuchten orangefarben im Abendlicht, vor einem blauen Himmel. Man sollte den Fotoapparat nicht vergessen. Zu jeder Tageszeit gibt es neue Lichtmotive, die die Wüste zu etwas ganz Besonderem erscheinen lassen. Man kann sich kaum sattsehen.

Ein weiteres Highlight auf der Indivudualreise durch das Land ist die Stadt Swakopmund, die einen an das alte Kolonialeuropa erinnert. Nur 30 km entfernt liegt die Skelettküste, die ihrem Namen alle Ehre macht. In deren Mitte befindet sich der Ort Walvisbay, eine kleine Stadt, die nicht besonders aufregend ist, doch als Highlight der Tour zählt. Es gibt eine große Vielfalt hier im Land, egal ob auf einer Bootstour oder einem Spaziergang am Strand. Hier begegnet man den Meerestieren der Region: Pelikane, Flamingos, Delfine, Robben und sogar die beliebten Meeresschildkröten können einfach so vor die Linse geraten. August bis Oktober tümmeln sich Wale vor der Küste des Ortes und bringen mit ihrem Singsang die Menschen zur Ruhe. In den zahlreiche Boutiquen im Ort kann man den Luxus genießen und sich so richtig wohlfühlen. Zahlreiche Restaurants bieten landestypische Kost an und bringen den Urlauber in eine gänzlich neue Welt.

Bekannt, einzigartig und naturell ist auch der Etosha Nationalmark mit seinen Salzpfannen, die das meiste des Parks ausmachen. Wunderschön liegen sie in den größten Teilen und machen den Park unvergleichlich. Sowas, wie hier findet man in ganz Afrika nicht mehr. Die Salzpfannen sind sogar vom Weltraum aus sichtbar, so groß und punkvoll erstrahlen diese. Im Nationalpark leben die größten Elefanten der Welt und der weiße Staub lässt alles mystisch erscheinen. Die privaten Reservate bieten eine einzigartige Unterkunft mitten in der Natur und nah am Leben der einheimischen Tiere. Neben Wellness und großartiger Küche gibt es natürlich auch modern eingerichtete Zimmer und charmantes Personal, das den Charme von Afrika wiedergibt. Die Reservate sind eine tolle Alternative für einen Zwischenstopp auf der Luxus Safari.

Völlig anders ist Damaraland. Es liegt nicht nur am anderen Ende von Namibia, sondern auch die Landschaften sind hier anders. Es gibt urzeitliche Kunstdenkmäler, die sich mit Felsformationen abwechseln und den Umweg allemal wert sind, auf der Tour zum sagenumwogenen Etosha Nationalpark. Die Kunstdenkmäler stammen von den Ureinwohnern. Hier ist außerdem der einzige Ort auf der gesamten Erde, an dem man die Wüstenelefanten, sowie zahlreiche Nashörner in den ausgetrockneten Flussbetten sehen lassen. Auch hier gibt es vorgesehene Lodges und Unterkünfte für eine weitreichende Safari der Superlative. Einzigartige Tierwelt verknüpft mit Luxus der besonderen Art und Weise. Diesen gibt es hier in Namibia zu Hauf zu entdecken.

post

Bio Restaurants- eine gesunde Alternative?

Hilden, mit ca. 60.000 Einwohnern eine der größten Städte des Landkreises Mettmann in Nordrein-Westphalen. Hier lässt es sich gut und gesund essen gehen.

Mondän essen gehen in einer Großstadt und dabei auf eine ausgewogene Ernährung achten, Einkaufen ohne die chemische Industrie zu unterstützen und trotzdem bezahlbare Produkte im Einkaufswagen zu haben, all dies ist in Hilden möglich. Genießen Sie ohne Reue und ohne auf Geschmack zu verzichten, aber gesund und ausgewogen und Bio.

In Hilden ist dieses möglich. Wir haben einige der interessantesten Lokale für Sie getestet und unsere Erfahrungen hier zusammengefasst.
Eine sehr gute Adresse hierfür ist unter anderem das Restaurant „Landpartie im Fachwerk“. Mehrfach ausgezeichnet und prämiert ist diese Lokalität mit einem über die Stadtgrenzen hinaus bekannten guten Ruf, besonders für die Wildgerichte. Leider muss man hier aberkennen, dass nicht alle Gerichte das Prädikat BIO tragen. Aber trotzdem ist die Landpartie für seine gediegene Einrichtung und Nachhaltigkeit der Zutaten auch für Vegetarier ein lohnendes Ziel für das Candle Light Dinner.

Wer selbst etwas zubereiten möchte und die passenden Zutaten sucht, der kommt um den NaturHof Hilden nicht herum. Hier kann man nach Herzenslust einkaufen und auch ein Frühstück oder einen Mittagstisch zu sich nehmen. Natürlich sind die Brötchen etwas kleiner als beim Bäcker im Supermarkt, es ist ja auch kein Backtriebmittel oder sonstige Chemie vorhanden. Dadurch sind auch nicht alle Brötchen gleich groß, diese wurden selbstverständlich mit der Hand hergestellt und nicht maschinell. Dass man an einigen Tagen keinen Platz mehr bekommt, um sein Frühstück einzunehmen, spricht eine eindeutige Sprache und für den NaturHof.
Und ein weiterer Tipp für alle, welche Wert auf einen gesunden Einkauf legen, ist die zentral gelegene Arche Naturprodukte GmbH im Herzen von Hilden. Fast direkt an der Düsseldorfer Straße gelegen, bietet die Arche alles, was man für eine gesunde Ernährung benötigt. So, wie man sich einen Biomarkt vorstellt. Und selbstverständlich findet in der Arche eine fachliche Beratung von einem freundlichen Verkaufspersonal statt. Die Damen und Herren haben immer ein Lächeln auf den Lippen und helfen gern, wenn mal etwas nicht sofort gefunden wird.

Wir hoffen, Ihnen eine kleine Auswahl an guten Geschäften und Restaurants Hilden gegeben zu haben. Es ist nicht immer leicht, ein Lokal zu finden, welches nur Lebensmittel mit einem BIO Siegen verarbeitet. Aber die Suche und der weitere Weg lohnen sich. Allein der frische Geschmack des Gemüses und der ursprüngliche Geruch der Kräuter und weiterer Zutaten lassen das Essen zu einem Fest werden.

Pflanzen müssen auch gesund sein.

Eine Tradition die in vielen Gärten Bestand hat und der Natur und Umwelt ihren Anteil an Nährstoffen und wertvollen Mikroorganismen wiedergibt. Der Komposthaufen ist ein natürlicher Kreislauf, der es in sich hat. Er dient als wegweisender Dünger der auch als Humus bezeichnet wird. Dieser besteht aus abgestorbenen organischen Bestandteilen. Ein ausgezeichneter Rohstoff der mehr Fruchtbarkeit schenkt und die Pflanzen wachsen und gedeihen lässt. Ohne mit chemischen Mitteln widernatürlich einzugreifen.

Schicht für Schicht mehr Umweltschutz

Die schichtweise Kompostierung von Garten- und Küchenabfällen mit einer entsprechenden Abdeckung, fördert die Wärmeentwicklung und sorgt für eine ausreichende Rotte. Ein biologischer Vorgang der das Zersetzen in Gang bringt. Somit trägt jeder Gartenbesitzer und Naturfreund wesentlich zum Umweltschutz bei. Die Kleinstlebewesen die daran maßgeblich beteiligt sind brauchen Wärme, Luft und Wasser. Ein Komposthaufen bietet sich zudem für alle Gartengrößen an und erleichtert den Geldbeutel.

Seine ökonomischen Vorteile im Überblick:

• Keine Verwendung von industriell hergestelltem Dünger
• Deutlich weniger organischer Müll
• Aktiver Beitrag zum Umweltschutz
• Förderung von Kleinstlebewesen, sowie Nützlingen im Garten
• Geringer Arbeitsaufwand

Was darf verwertet werden?

• Zitrus- und Obstschalen in kleinen Mengen
• Küchenpapier und kleine Mengen an Papier (in Maßen)
• Unbehandeltes Holz, wie Sägespäne, Holzhäcksel und Holzwolle
• Kaffeesatz und Filter, sowie Tee und Teebeutel
• Obstreste und Gemüseabfälle
• Rasenschnitt
• Laub
• Äste und Baumschnitt, sowie Heckenschnitt gehäckselt

All diese organischen Elemente bewirken eine Symbiose und tragen zu einem guten Gartenklima bei. Denn gerade bei Nutzgärten, gedeiht das Wachstum und die erntefrischen Früchte sind biologisch rein und wertvoll. Beim Komposthaufen steht die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt im Vordergrund.

Ein Beitrag und Geschenk an die Natur

Gärten sind heute die Visitenkarte ihrer Besitzer und somit ein wahres Aushängeschild. Doch das alleine reicht nicht aus. Natur pur ist angesagt und geht mit den Zeichen der Zeit. Ein Komposthaufen ist ein Beitrag und Geschenk an die Natur. Man gibt und nimmt und das ohne schädlich einzuwirken. Mit der Anschaffung eines Komposthaufens geht man keinen Schritt zurück, ganz im Gegenteil. Für viele Gartenbesitzer ist er unersetzlich und maßgeblich für die Gartenpracht. Es bieten sich viele Modelle an, je nach Größe und Geschmack des Besitzers.

Gerade Latten- und Schnellkomposter eigenen sich für kleine Gärten und dienen so perfekt dem Umweltschutz. Biologisch wertvoll nehmen sie sich den Abfällen an. Sie verbessern die Bodenstruktur, fördern ein besseres Wachstum, minimieren Krankheiten und laden viele Nützlinge ein. So entsprießt ein wohlwollender Kreislauf, eben ganz natürlich.

Nostalgisch wertvoll

Die guten alten Zeiten holen uns wieder ein. Kinder spielen im Garten, ohne Bedenken haben zu müssen. Denn chemische Keulen schaden nicht nur der Natur. Auch Mensch und Tier leiden unter Folgeschäden und chronischen Krankheiten darunter. Ein Komposthaufen sorgt für beste Bodenqualität und trägt zur Erhaltung, wenn auch nur im kleinsten Maße, der Mutter Erde bei. Mit der richtigen Belüftung und Schichtung entsteht ein Mikroklima, das den Rotteprozess bewirkt. So lernen selbst die Kleinen wie wichtige es ist, die Natur zu achten. Ein halbschattiger und windgeschützter Platz ist genau richtig um zu kompostieren. Ein wertvoller Aspekt für die Umwelt und unsere Nachkommen. Denn nur wer schätzt, pflegt und hegt, der erntet und das auf ganz natürliche Art und Weise.

Stilsicher. Ökologisch. Desoto

Kleidung und Mode sind feste Alltagsbegleiter bei allen Damen und Herren von heute!

Dabei kommt es nicht mehr bloß darauf an, bekleidet zu sein, sondern auch mit der eigenen Kleidung, ein Statement in puncto Stil zu machen, welches der inneren Kreativität und Gefühlslage, Ausdruck verleiht und dafür sorgt, dass man vom Umfeld wahrgenommen wird.

In den letzten Jahren hat sich Mode für Herren stark gewandelt und es gibt mittlerweile, eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller von Herrenkleidung, sowohl im Freizeit- als auch im Businesssegment, welche allesamt miteinander konkurrieren und immer innovativere Produkte auf den Markt bringen.

Zu den beliebtesten Kleidungsstücken vieler Männer gehört mittlerweile, das Slim Fit Shirt, bei dem es sich um ein eng anliegendes Hemd handelt, welches sehr formbetonend ist und mehr Stil und Attraktivität verleiht.
Eines der Unternehmen, welches unter anderem das Slim Fit Shirt in seinem Produktportfolio hat, nennt sich DESOTO und ist darauf spezialisiert, ökologische Hemden, für Herren herzustellen, welche eine exzellente Passform besitzen und darüber hinaus, ohne Weiteres, sowohl bei Businessmeetings als auch in der Freizeit getragen werden können.

Das DESOTO Jerseyhemd

Was macht DESOTO Herrenhemden so einzigartig, werden Sie sich jetzt fragen?
Ist es Ihre ökologische und nachhaltige Herstellungsweise oder der Fakt, dass Sie bügelfrei sind und vollkommen ohne Chemie hergestellt werden?
Ja, das sind unter anderem Aspekte, die für den Kauf eines DESOTO Jerseyhemdes, sprechen würden, doch das ist bei Weitem noch nicht alles!
DESOTO Herrenhemden, bieten nie da gewesene Bewegungsfreiheit, da Sie ohne Nähte in der Schulter-Schnittführung auskommen und es dem Träger somit erlauben, sich frei und uneingeschränkt darin zu bewegen und zu strecken.

Weiterhin passt sich das DESOTO Slim Fit Shirt, auch perfekt an den Körper des Trägers an und wird somit fast schon zu einer zweiten Haut, wodurch es sehr viel Tragekomfort bietet und kaum wahrgenommen wird.
Zu guter Letzt ist noch zu erwähnen, dass DESOTO Herrenhemden, aus Europa stammen, wobei dass Design aus Bella Italia kommt und die Textilien aus Good old Germany, wodurch sowohl Qualität, Stil als auch Nachhaltigkeit gewährleistet werden und ein attraktives und zugleich hochwertiges Produkt mit dem Prädikat „Made in Europe“ entsteht!

Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

Bettnässer – Dieser Begriff ist im Regelfall bei jedem Menschen mit Kindern belegt, die zwar schon aus dem Windelalter heraus sind, aber dennoch gelegentlich noch ins Bett machen nachts. Meist handelt es sich dabei um Urin der abgegeben wird ohne dass die kleinen es merken. Erst wenn das Desaster passiert ist, kommt der Schrei nach Mami.

Allerdings ist dieses Problem nicht nur im Kindesalter vorhanden. Zwar haben die meisten Erwachsenen Menschen gelernt rechtzeitig die Toilette aufzusuchen und zu merken wann es so weit ist, aber im hohen Alter, Krankheiten oder aufgrund von Bettlägerigkeit ist es manchmal auch einem Erwachsenen nicht mehr möglich das Bettnässen zu verhindern.

Gerade bei den älteren und Bettlägerigen Menschen, die auf ambulante Pflege angewiesen sind ist das ein sehr großes Problem. Hier ist in erster Linie die „Seniorenwindel“ als Lösungsansatz im Einsatz. Da es jedoch teilweise schwierig oder einfach unangenehm ist für die älteren Menschen wieder eine Windel zu tragen, kann man alternativ saugende Bettschutzeinlagen als Pflegehilfsmittel verwenden.

Hierbei unterscheidet man bei dem Pflegehilfsmittel.
Es gibt sowohl diejenigen, die zum einmaligen Gebrauch geeignet sind, als auch die, die waschbar, und zum mehrmaligen Gebrauch verwendet werden können. Bei letzterem Handelt es sich zumeist um ein beschichtetes Spannbettlaken in dessen Innenseite eine Feuchtigkeitsundurchlässige Schicht eingearbeitet wurde. Diese verhindert das Vollsaugen der Matratze mit den Körperflüssigkeiten.

Das Augenmerk hier liegt allerdings auf den Einweg Pflegehilfsmitteln. Die Einlagen aus der sogenannten „PflegeBox“ haben eine Größe von 60 x 90 cm und nehmen Flüssigkeiten sehr schnell und sicher auf. Dies geschieht nach einem ähnlichen Prinzip wie die Damenbinde. Dabei ist das Material aus Zellstoffen die hautfreundlich sind und ein angenehmes und sicheres Gefühl bei den Pflegebedürftigen sorgt.
Der Faktor Zeit ist gerade in der Pflege einer der wichtigsten. Daher ist die im Gegensatz zur Erwachsenenwindel oder dem Spannbettlaken die einfache Handhabung des“ lediglich darunterlegen“ von sehr hohem Wert. Als Pflegehilfsmittel liegt dieses Produkt also extrem weit vorne in Sachen Nützlichkeit.

Unterschied zum Fair Trade Kaffee

Bio Lebensmittel setzen sich in der heutigen Zeit immer mehr durch. Viele Menschen nehmen den höheren Preis für Bio Produkte in Kauf, um einen gesünderen Lebensstil zu pflegen. Doch lohnt sich das Geld? Was ist so besonders an dem Bio Kaffeegetränk und ist Fair Trade Kaffee dasselbe?

Der Anbau

Bio Kaffeebäume werden auf sogenannten Mischplantagen angebaut. Auf diesen Mischplantagen wachsen neben Kaffee auch noch zum Beispiel Zuckerrohr, Kakao und Schattenbäume, die eine wichtige Rolle spielen. Schattenbäume haben die Eigenschaft, eine große Menge an Schatten zu spenden. Das Besondere ist, dass Kaffeebäume mit mehr Schatten auch mehr Ertrag bringen.
Bei normalem Kaffee werden diese Bäume nicht mehr eingesetzt. Es wurden neue Kaffeesorten entwickelt, die auch ohne Schatten einen großen Ertrag bringen, da der Anbau von den Schattenbäumen auch ein gewisser Aufwand ist.

Durch die Mischplantagen jedoch wird der Boden aufgelockert und dadurch gibt es keine Erosion mehr. Ein wichtiger Aspekt ist auch, dass es dadurch weniger Schädlinge und Unkraut, sodass weitaus weniger Dünger eingesetzt werden muss als bei dem Anbau ohne die Schattenbäume. Auch dienen die Schattenbäume zur Reduzierung der Verdunstung, was besonders in trockenen Gebieten eine große Rolle spielt.

Die Ernte

Der Unterschied bei der Ernte von Bio Kaffee und normalem Kaffee ist, dass das Bio Getränk mit der Hand geerntet wird, während anderer Kaffee mit Erntemaschinen geerntet wird. Insgesamt werden auch bei der weiteren Verarbeitung von Bio Kaffee deutlich weniger Maschinen eingesetzt als beim normalen weiteren Vorgehen.

Zunächst einmal ist zu sagen, dass Bio Kaffee nicht gleich Fair Trade Kaffee ist. Das Fair Trade Siegel bedeutet, dass die Arbeiter unter fairen Bedingungen gearbeitet haben, während „Bio“ bedeutet, dass das Produkt ökologisch rechtmäßig angebaut wurde. Auch wenn der Kaffee also nach den Vorgaben angebaut wurde, heißt es nicht, dass dabei faire Bedingungen geherrscht haben.

Letztendlich lässt sich also sagen, dass der höhere Preis des Bio Getränkes durchaus seine Gründe hat. Die Ernte des Bio Getränkes ist um einiges zeitaufwändiger und mit mehr Kraft verbunden als die Herstellung des normalen Kaffeegetränkes.

Mit dem Segway fahren

Eine Segway Stadttour ist nicht nur eine entspannende, sondern gleichzeitig auch umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Stadttouren. Dank der geräusch- und emissionsfreien elektrobetriebenen Fahrzeuge entdecken Sie ihre Umgebung quasi „schwebend leicht“ und dazu noch ganz relaxt in Ihrem eigenen Tempo.

Wählen Sie während der Segway Tour Düsseldorf ganz einfach Ihr individuelles Tempo um die beeindruckende Atmosphäre dieser „städtischen Schönheit“ am Rhein zu Erkunden und folgen sie der professionellen Führung, ausgebildeter Cityguides im eigenen Rhythmus.

Entdecken Sie ohne körperliche Anstrengungen, uneingeschränkt die Sehenswürdigkeiten der weltweit bekannten Düsseldorfer Altstadt und genießen dabei gleichzeitig die ermunternde Rheinluft.
Vorbei an der „Längste Theke der Welt“, mit über sage und schreibe 260 Kneipen für fast jedes Budget und jeden Geschmack, von der Cocktailbar bis hin zu den traditionellen Brauereien, entlang des Brauereiweges und den vielfältigen Kunst- und Kultureinrichtungen der nordrein-westfälische Landeshauptstadt, à la Museum Kunstpalast, Filmmuseum, Deutsche Oper am Rhein, das Düsseldorfer Schauspielhaus oder die Tonhalle.

Weiter über die, von den Düsseldorfern kurz als kurz „Kö“ bezeichnete, Edelmeile die offiziell den vielsagenden Titel Königsallee trägt, vorbei an moderner Architektur bis hin zum Schloss Benrath, erkunden Sie das umfangreiche Angebot der Rheinstadt ganz entspannt und noch dazu umweltfreundlich.

Auf einem „Segway“ gestaltet sich so der Städtekurztrip in jedem Fall entspannt und ermöglicht Ihnen doch in kürzester Zeit die verschiedenen Facetten der Stadt zu genießen
Dabei eignen sich Segway Touren nicht nur für die Stadt sondern sind ebenfalls eine interessante Alternative zu herkömmlichen Fahrradtouren. Gleichermaßen an der frischen Luft, ermöglicht eine Segwaytour allen Teilnehmern unabhängig von Alter und Fitness gemeinsam einen Kurztrip in die Natur zu unternehmen und eignet sich dadurch auch ausgezeichnet für Familien- oder Betriebsausflüge.

Auf alternativem Wege können, dank den elektrischen Segways Stadt, Land und Fluss entspannt erlebt und auch längere Strecken zum Zielort ganz bequem zurÜuckgelegt werden. Selbst bergauf schweben die elektrobetriebenen Segways fast federleicht. Dabei macht nicht nur der erholsame Kurztrip in die Natur, sondern auch das Fahren selbst einen Riesenspaß !

Die Steuerung des Einpersonenfahrzeugs erfolgt einzig und allein durch die Verlagerung des Körpergewichtes und ist nach fachgerechter Einweisung kinderleicht. Ein echtes Highlight also für Groß und Klein, egal ob in der City, entlang der bezaubernden Rheinsilhouette oder in die grüne Natur – eine Segwaytour verspricht Entspannung und Fahrfreude pur !

Wie findet man einen guten Kinderarzt in Düsseldorf?

Besonders junge Eltern, die gerade ihr ersten Kind bekommen haben, sind bei dieser Frage erstmal ein wenig unsicher. Deshalb greifen sie gerne auf die Erfahrungen anderer Eltern zurück und fragen in ihrem Bekanntenkreis bei Paaren mit Kindern nach. Jedoch sollte man sich nicht nur auf die Aussage von Bekannten verlassen, da medizinischen Laien oft nicht in der Lage sind, die Qualität der Mediziner entsprechend zu beurteilen. Trotzdem können Eltern beim ersten Besuch des Kinderarztes schon einmal feststellen, wie lange es dauert einen Termin zu bekommen und das in der Praxis angestellte Personal durch den persönlichen Kontakt zu bewerten. Viele Eltern wählen gerne eine Privatpraxis, die in der Nähe der eigenen Wohnung liegt, damit man in einem Notfall möglichst wenig Zeit verliert.

Eine professionelle und freundliche Atmosphäre ist wichtig
Nicht nur beim Kinderarzt Düsseldorf kommt es darauf an, dass sich sowohl die Eltern als auch das Kind beim 1. Besuch gut aufgehoben fühlen. Dazu gehören neben der professionellen Behandlung durch den Arzt aber noch zahlreiche andere Faktoren, die einen Einfluss auf das Wohlbefinden von Kind und Eltern haben. Ist das Praxispersonal auch freundlich und hilfsbereit, wenn es in der Praxis etwas stressiger zugeht ? Liegen die Wartezeiten im Vergleich zum vergebenen Termin noch im Rahmen ? Verfügt die Praxis des Arztes über eine Spielecke für die Kinder, um die Wartezeiten so angenehm wie möglich für die Kleinen zu gestalten ? Ganz wichtig ist es auch, dass der behandelnde Kinderarzt während der Untersuchung ausführlich auf die Eltern und das Kind eingeht, um so schnell wie möglich eine gegenseitige Vertrauensbasis schafft.

Gründliche Untersuchungen erfordern Zeit
Ein sehr wichtiger Punkt, auf den geachtet werden sollte, ist die Zeit. Keinesfalls darf der Eindruck entstehen, dass sich der Kinderarzt den Eltern und des Kindes aus Zeitdruck so schnell wie möglich entledigen möchte. Sollte dies der Fall sein, so empfiehlt es sich auf jeden Fall sich anderweitig umzusehen. Manchmal können sich hinter vermeintlich harmlosen Symptomen auch ernstere Krankheiten verbergen, die dann wegen der fehlenden Zeit nicht richtig diagnostiziert werden.

Gute Kinderärzte bleiben auch in stressigen Situationen Herr der Lage
Viele Kinder haben Angst vor Ärzten und versuchen eine Untersuchung durch den Arzt mit allen Mitteln zu verhindern. Gute Kinderärzte kennen die Ängste ihrer kleinen Patienten und versuchen ihnen diese so gut wie möglich zu nehmen. Sollten das Kind bei weiteren Besuchen des Kinderarztes weniger Probleme machen, ist dies ein Indiz, dass man den richtigen Arzt gefunden hat.