Wenn man bei der Verarbeitung von möglichen Splittern im Finger absieht, sind beim Palettenmöbelbau keine Risiken gegeben. Zugegeben, es war lange Zeit nicht bekannt, wie bei den Paletten die Holzbehandlung erfolgt. Im Normalfall geht man davon aus, dass es zu keiner Behandlung kommt, vor allem bei Einwegpaletten. Man sieht es beim Holz, während die alten Paletten vergammeln oder verbrennen, dass nichts drin ist, ausgenommen das Naturmaterial. Allerdings ist es wichtig, an bestimmte Vorfälle trotz allem nicht völlig sorgenfrei heranzugehen. Auf einige Vorsichtsmaßnahmen sollte schon geachtet werden. Paletten aus dem nichteuropäischen Ausland
Für deutsche und europäische Produkte gilt das nicht, was in Amerika erfolgt: Dort warnt man vor Pestiziden und Fungiziden, welche beim Behandeln der Holzpaletten zum Einsatz kommen. So wird auch eine Warnung vor e.coli und weiteren Bakterien ausgesprochen. Bei Einweg- und Europaletten hierzulande braucht man sich diesbezüglich weniger Gedanken machen. Jedoch ist es wichtig, bei seltenen Palettenformaten vorsichtig zu sein. Selbst nicht behandelte Paletten werden manchmal verschmutzt. Den genannten E.Coli-Vorfall hat man schon bei den Paletten im Lebensmitteltransport beobachtet. Man nimmt an, dass je nach Einsatzbereich eine Mehrwegpalette Verschiedenes abkriegt. Das ist möglicherweise Farbe, Öl, Schimmel, Lösungsmittel, Staub und was noch so aus Versehen in unterschiedlichen Industriezweigen über eine Palette gegossen werden kann. Am besten, man bevorzugt Einwegpaletten, welche normalerweise lediglich einmal eingesetzt wurden oder werden. Da empfiehlt es sich, möglich zu schauen, dass man Saubere erhält. Das Naturmaterial Holz wächst nach. Zudem sollten Mehrwegpaletten sowieso eine hervorragende Ökobilanz aufweisen. Das Weiterverarbeiten einer noch guten Palette beruhigt das Ökoherz eher nicht. Einwegpaletten schon eher, da diese sogar geschreddert wird. Wenn jedoch der Entsorgende sich nicht dumm anstellt, werden diese Paletten ebenso keineswegs verbrannt, es erfolgt deren Weiterverarbeitung als OSB beziehungsweise Pressspannplatte. Hier schlägt man am ehesten den Weg zum Upcycling sein, wenn man aus Paletten Möbel fertigen will, die es beim Palettenankauf gibt. Jedoch sorgt diese andere Art der Weiterverwertung kaum für eine große, ökologische Wirkung.