Besonders junge Eltern, die gerade ihr ersten Kind bekommen haben, sind bei dieser Frage erstmal ein wenig unsicher. Deshalb greifen sie gerne auf die Erfahrungen anderer Eltern zurück und fragen in ihrem Bekanntenkreis bei Paaren mit Kindern nach. Jedoch sollte man sich nicht nur auf die Aussage von Bekannten verlassen, da medizinischen Laien oft nicht in der Lage sind, die Qualität der Mediziner entsprechend zu beurteilen. Trotzdem können Eltern beim ersten Besuch des Kinderarztes schon einmal feststellen, wie lange es dauert einen Termin zu bekommen und das in der Praxis angestellte Personal durch den persönlichen Kontakt zu bewerten. Viele Eltern wählen gerne eine Privatpraxis, die in der Nähe der eigenen Wohnung liegt, damit man in einem Notfall möglichst wenig Zeit verliert.

Eine professionelle und freundliche Atmosphäre ist wichtig
Nicht nur beim Kinderarzt Düsseldorf kommt es darauf an, dass sich sowohl die Eltern als auch das Kind beim 1. Besuch gut aufgehoben fühlen. Dazu gehören neben der professionellen Behandlung durch den Arzt aber noch zahlreiche andere Faktoren, die einen Einfluss auf das Wohlbefinden von Kind und Eltern haben. Ist das Praxispersonal auch freundlich und hilfsbereit, wenn es in der Praxis etwas stressiger zugeht ? Liegen die Wartezeiten im Vergleich zum vergebenen Termin noch im Rahmen ? Verfügt die Praxis des Arztes über eine Spielecke für die Kinder, um die Wartezeiten so angenehm wie möglich für die Kleinen zu gestalten ? Ganz wichtig ist es auch, dass der behandelnde Kinderarzt während der Untersuchung ausführlich auf die Eltern und das Kind eingeht, um so schnell wie möglich eine gegenseitige Vertrauensbasis schafft.

Gründliche Untersuchungen erfordern Zeit
Ein sehr wichtiger Punkt, auf den geachtet werden sollte, ist die Zeit. Keinesfalls darf der Eindruck entstehen, dass sich der Kinderarzt den Eltern und des Kindes aus Zeitdruck so schnell wie möglich entledigen möchte. Sollte dies der Fall sein, so empfiehlt es sich auf jeden Fall sich anderweitig umzusehen. Manchmal können sich hinter vermeintlich harmlosen Symptomen auch ernstere Krankheiten verbergen, die dann wegen der fehlenden Zeit nicht richtig diagnostiziert werden.

Gute Kinderärzte bleiben auch in stressigen Situationen Herr der Lage
Viele Kinder haben Angst vor Ärzten und versuchen eine Untersuchung durch den Arzt mit allen Mitteln zu verhindern. Gute Kinderärzte kennen die Ängste ihrer kleinen Patienten und versuchen ihnen diese so gut wie möglich zu nehmen. Sollten das Kind bei weiteren Besuchen des Kinderarztes weniger Probleme machen, ist dies ein Indiz, dass man den richtigen Arzt gefunden hat.